12 Kilo weniger (4: Woche 3)

Heute gibt es in dieser Angelegenheit nix zu berichten. Es war und ist meine Geburtstagswoche… die verderb ich mir doch nicht in dem ich Diät halte oder auf die Waage steige 😉

Also geht es erst nächste Woche weiter.

Schönes Wochenende.

Advertisements

Knete selber machen

Heute habe ich das erstbeste Rezept für selbstgemacht Knete ausprobiert.
Es ist nicht optimal darum musste ich schon gleich abändern.
Hier mal mein Rezept

260g Mehl
95g   Salz
100g Wasser (warm)
2 -3 EL Öl
Lebensmittelfarbe oder Eierfärbefarbe

Die Farbe muss vor dem verkneten beigemischt werden.
Wenn alle Zutaten verknetet sich in ein luftdichtes Gefäß und im Kühlschrank aufheben.

image

Ich hatte lauwarmes Wasser, die Knete fühlt sich grießig an. Heißes Wasser in dem zuerst das Salz aufgelöst wird ist sicher besser.

12 Kilo weniger (3: Woche 2)

Diese Woche war fast ausschließlich Hausarbeit und Kind beschäftigen angesagt. Das man damit auch prima nebenher abnehen könne liest man ja immer mal wieder.
Mein Fazit allerdings, bei 300g weniger als vor einer Woche, scheint mir nun Hausarbeit nicht die Abnehmmethode Nr. 1 zu sein.

Dennoch. Wieder etwas weniger an Gewicht und das ist erfreulich.

10,6 kg bleiben also noch.

Um mich weiterhin vor sportlichen Aktivitäten drücken zu können stehen für nächste Woche weitere Kohlehydrate auf der Streichliste.

Was sind eure Tipps um abzuspecken?

Basteln für Anfänger

Vor ein paar Tagen habe ich mich gefragt was man wohl so alles mit einem Kind basteln kann, dass knappe 22 Monate alt ist.
Auf der Suche nach Ideen bin ich über einige tolle Seiten gestolpert und habe manches abgespeichert um es mal mit Mini auszuprobieren.

Angefangen haben wir mit einem kleinen Papierfisch, der aus einer alten Pappschachtel, einem Glanzpapierprospekt und jede Menge selbstgemachtem Bastelkleber besteht.

Während ich den Fisch aufgezeichnet und ausgeschnitten hatte, zerfetzte Mini mit wachsender Begeisterung ein Prospekt.
Als wir fertig waren kleisterte Mini eine dicke Schicht Kleber auf, pappte jede Menge Schnipsel dazu und kleisterte noch mal vorsorglich drüber. Zuletzt habe ich die überstehenden Papierfetzen noch zurecht geschoben.

image

image

Das Rezept für den Kleber habe ich auf www.kidsweb.de gefunden.
1 Tasse Zucker
1 Tasse Mehl
1/2 Tasse sehr warmes Wasser
1 Glas mit Schraubverschluss.

Alle Zutaten zusammen in das Glas, sehr gut verrühren. Fertig. Den Rest in den Kühlschrank. Dort soll er auch etwa 3 Monate haltbar sein.

12 Kilo weniger (2: Woche 1)

So, die erste Woche war so schnell um, dass ich glatt verpasst habe euch davon zu erzählen.

Zuerst das Positive.
– 1,1kg

Geändert habe ich eigentlich wenig. Ich habe, bis auf meinen sonntäglichen Saft, auf alle zuckerhaltigen Getränke verzichtet.

Das Negative:
ich hab jetzt schon sowas von keine Lust mehr auf Wasser zu trinken. Also hab ich mir Cola Zero besorgt. Das mag zwar keinen Zucker haben aber ob die Süßstoffe meinem Körper wirklich wohler tun als die überflüssigen Pfunde, weiß ich nicht.

Nun ja, ich halte am kleinen Erfolg fest und lass den Zuckerkram mal weg.

Woche 2 startet also nur noch mit 10,9kg, die es zu reduzieren gilt.

Bis nächste Woche 🙂

12 Kilo weniger (1: Start)

… das ist mein Ziel.
Leider ist die Waage unbestechlich und der Hosenbund wird auch nicht durch Gedankenkraft weiter.

Ganz so klar ist es mir nicht warum ich in den 14 Monaten, nachdem ich mit dem Stillen aufgehört habe, 6kg zugenommen habe. Mini ist so unglaublich fordernd. So viel Bewegung hatte ich seit Jahren nicht.

Da es aber mittlerweile kaum noch was in meinem Schrank gibt was mir richtig passt und ich nicht alles neu kaufen will und kann heißt das aktuelle Gesundheitsprogramm „12 Kilo  weniger“.

Ich werde mir keine Biltz-Diät antun oder ein Sportprogramm auferlegen,  welches ich nächste Woche schon aufgebe. Nein, mit fast 39 kennt man sich lange genung und weiß wie man tickt.
Schritt für Schritt ohne Streß und Druck. Dann klappt es bestimmt.

Bis ich mein Ziel erreicht habe halte ich euch auf dem Laufenden und berichte euch über Veränderungen,  Erfolge, Rückschläge und was sonst noch so zum Abnehmen gehört.

Woche 1:
Ich starte also mit dem Ziel 12 kg zu verlieren und somit einen BMI von ca. 21 zu erreichen.
Bei der Kontrolle des Gewichts nehm ich mir unsere alte Wii zu Hilfe. Das Balance Board und Wii Fit sind da wirklich gute Begleiter

Und los geht’s!

Unerwarteter Alltagsheld

Kennt ihr folgende Situation? Euer kleiner Sonnenschein kommt mit einer Sonnencreme-Sand-Panade vom Sandkastenspielen in die Wohnung. Oder Spinat oder Tomatensoße haben nicht nur den Weg zum Mund sondern zu Bauch, Hals und Haaren gefunden?
Da hilft dann nur noch baden oder duschen und Haare waschen
Kennt ihr dann auch die spitzen Schreie des Kindes, dass absolut nicht abgebraust werden will? Gut zureden hilft zumindest bei uns nicht.
Wir haben alles versucht und uns damit abgefunden dass dieses Theater wohl anhalten wird bis wir Mini erklären können wie sie den Waschlappen vors Gesicht haben muss um keine Seife und kein Wasser in die Augen zu bekommen.

Und dann passierte das…

Mini spielt momentan gern mit Gießkännchen. Letztes Jahr haben wir zwei in der Apotheke geschenkt bekommen.
Ich habe also zum Entfernen der Sonnencreme-Sand-Panade Mini in die Dusche gesetzt und ihr drei Bällebadbälle und eines der beiden Gießkännchen zum Spielen gegeben. Wir füllten mit der Brause das Kännchen und gossen erst mich, dann Mini. Über den Rücken, die Schulten und den Kopf. Mini machte voll und ich leerte das Kännchen. Und nach ein paar Füllungen waren die Haare auch sauber.
Heute nach dem Schwimmen klappte das sogar im Schwimmbad.

image

Unser Alltagsheld

Ich hätte alles erwartet, nicht jedoch, dass ein Spielzeug eines Pharmakonzerns mal die Rettung beim Duschen sein könnte.

Nähen: Vielleicht neue Lieblingshosen

Gestern und heute habe ich am Schnitt „little leg love“ (Link – klick aufs Bild) gefeilt und nun zwei Leggins genäht. Leider war der ursprüngliche Schnitt für uns nicht geeignet, also musste ich etwas tüfteln, aber nun habe ich zumindest für Mini den Schnitt so modifiziert, dass eine gut sitzende Leggins dabei heraus kam.

Ob die andere der großen Großcousine passt, weiß ich leider noch nicht, die Anprobe steht noch aus. 🙂

2015-08-06 13.19.53

Die gepunktete Leggins ist für Mini, die mit den Einhörnern für die große Großcousine. Bin mal gespannt ob sie die Einhörner auch so liebt wie unsere Mini.

Sicher unterwegs

Brauchen Kinder in Deutschland eigentlich auch Warnwesten? Nein!
Trotzdem wollten wir sowas falls wir auf der Autobahn mal eine Panne haben und alle aus dem Auto müssen.
Da es keine Pflicht für die Kids gibt, gab es auch keinen Grund eine langweilige aus Nylon zu kaufen.
Nein. Bei uns wird so was selbst gemacht.
Und so wurde aus einem Rest orangem Jersey eine ärmellose Cuddle me girl – Warnweste.
Und Mini will sie gar nicht mehr ausziehen.

Für Bündchen am Armausschnitt hat der Stoff nicht mehr gereicht, darum als Farbkontrast blaues Schrägband.
Dadurch, dass keine Ärmel an der Weste sind kann Mini sie im Herbst und im Winter auch über die Jacke ziehen.

Vorne leuchtet mir die Weste noch zu wenig. Was meint ihr. Noch je um einen Geist erweitern?

image

image

image

image