Ein Trostbärchen für die kleine Schniefnase

In der Nacht nach Minis Geburtstag schlich sich klammheimlich ein Schnupfen bei ihr ein. Der sie nun schon fast zwei Wochen plagt. Arme Mini. Zum ersten Mal krank. Nun muss ich ja sagen, den Kleinen, oder besser gesagt unserer Kleinen, merkt man das kaum an. Sie spielt wie sonst auch, isst und trinkt normal, lediglich etwas anhänglicher ist sie zur Zeit. Und  obwohl tatsächlich nur das kleine Schniefnäschen vermuten lässt, dass es sich um ein kränkelndes Kind handelt, sind Mama und Papa doch so voller Mitleid. 🙂
Da musste neben Balsam für Brust und Rücken auch noch ein Balsam für die Seele her.

Weil sie grad Bären so gerne mag, sollte es ein Trostbärchen werden. Das supereinfache Schnittmuster habe ich bei Creadoo gefunden

20141107_Trostbaerchen

Ich habe für das Bärchen gelben Frotteestoff verwendet der noch vom Ärmellätzchen übrig war. Für Zuschneiden, Nähen und Ausstopfen habe ich etwa 2 Stunden gebraucht. Ein kleines Projekt, dass ich an einem Abend fertig machen konnte. 

Am schwierigsten fand ich es  das Gesicht einzusticken, denn immer wieder frage ich mich, wie ich den Faden vernähen soll, wenn das Teil doch zugenäht ist. Meine Befürchtungen, die Fäden könnten sich im Laufe der Zeit lösen haben sich zwar bis dato nicht bewahrheitet, aber dennoch zweifle ich immer daran, dass ich das so richtig mache.

Wie macht ihr das denn wenn ihr Gesichter aufzusticken habt?

Habt ihr schon mal ein Trostpflaster für jemanden genäht, gestrickt, gehäkelt….? Erzählt doch mal.

Mit dem Trostbärchen mache ich mit bei Kiddikram und der Linkparty bei Nähfrosch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s