Ich bin ein Liebster :-)

Uiii, ich wurde nominiert. Und zwar für den Liebster Award.

liebster-award1

Frau Locke näht hat meinen Block gelesen und für würdig erachtet. 🙂 Danke, danke liebe Melanie, hab mich riesig gefreut.

Da bin ich doch auch glatt dabei.

Wegen des Umzugs blieb bisher noch gar keine Zeit mich um diesen Auftrag zu kümmern, doch bevor es in Vergessenheit gerät, werde ich das so schnell wie möglich aufarbeiten. Ich fange also mal damit an, die Fragen zu beantworten und werde dann in den nächsten Tagen mal die von mir gelesenen Blogs durchstöbern ob die mehr oder weniger als 200 Leser haben, weiß ich nämlich gar nicht.

Tja, also um was geht es überhaupt?

– Verlinke die Person, die Dich nominiert hat.
– Beantworte ihre Fragen.
– Formuliere selbst 11 neue Fragen.
– Wähle 11 weitere Blogs aus (mit < 200 Follower), dies müssen keine Nähblogs sein!
– Schreibe ihnen, dass sie nominiert sind und bitte sie deine Fragen zu beantworten
Bevor ich die Fragen von Frau Locke beantworte möchte ich sie euch ein klein wenig Vorstellen, obwohl ich zugeben muss, sie auch erst seit kurzem als Leserin gewonnen zu haben und auch selbst erst seit kurzem ihren Blog lese. Tolle selbstgenähte Dinge zeigt Frau Locke, für ihre Kids, für sich selbst und das Beste an ihrem Blog… sie testet ebooks. Während ich mich noch immer zu den Nähanfängern zähle ist sie meiner Meinung nach ein Profi. Viel Herzblut steckt in ihren Arbeiten und ihrem Blog… liegt wohl an der Stadt aus der sie kommt 🙂 (naja zumindest vermute ich dass sie auch aus der Lautrer Kante kommt 🙂
Und jetzt zu den Fragen.
  1. Wer steckt hinter deinem Blog?
    Ach diese Frage mag ich ja schon in Vorstellungsrunden nicht gern beantworten. Ich finde es schwierig sich selbst brauchbar vorzustellen ohne dass es gleich wie beweihräuchern klingt. 🙂 Naja, ich will es trotzdem versuchen.
    Also ich bin ein geborenes Landei, lebe (bzw. lebte) dann die meiste Zeit meines Erwachsenendaseins in Kaiserslautern und packe gerade unsere 7-Sachen um wieder ein Landei zu werden. 🙂 Mit meinen knapp 38 Jahren habe ich zugegeben lange gewartet um Mama zu werden, aber ich genieße jeden Tag und jeden Augenblick und bin sicher es war genau der richtige Zeitpunkt für uns. Seit unsere Mini auf der Welt ist liegt mein Beruf – Fotodesignerin – brach und auch meine DIY-Leidenschaft ist etwas ausgebremst. Aber Mini wird älter und jeden Tag etwas selbständiger, sodass ich mich jetzt schon darauf freuen kann wieder mehr Zeit auch meinen Hobbys widmen zu können. Nähen, Basteln, Stricken…. und bald auch vom Balkongärnter zum „Großgärtner“ zu mutieren. Und Mini kann ich im nächsten Gartenjahr sicherlich auch schon etwas mit einbinden.
  2. Wie kam dein Blog / dein Label zu seinem Namen?
    Der Blog heißt wie meine Firma. Auch wenn der Blog mittlerweile nur noch privat genutzt wird. Der Name entstand dadurch, dass ich im Name was mit Licht wollte und einen Marienkäfer als „Maskottchen“ habe. Und so bekam das Käferchen den Namen Lumini und der Firmenname war da. 🙂
  3. Wie und wann hast du nähen gelernt?
    Von Hand nähen habe ich von meiner Mama gelernt mit dem Umweg übers Sticken. In der Realschule habe ich dann an der Nähmaschine nähen gelernt. Das war…..puh, irgendwann in den 1980ern. Und weil ich ja aus Kaiserslautern komme war es natürlich auch eine Pfaff.

    Ich habe ein Foto gefunden und zwar bei der Fadenfreundin. Die war aus Aluminium und stammte aus den 50ern oder Anfangs-60er

  4. Auf welches Werk bist du so richtig stolz?
    Auf den Babyschlafsack, denn das war echt knifflig.
  5. Welche (Näh-)Maschinen stehen in deinem Fuhrpark?
    Ich habe als Dauerleihgabe die Nähmaschine meiner Mutter, eine hobby 947, die auch schon gute 30 Jahre auf dem Buckel hat, aber für mich die optimale Maschine ist. Außerdem hab ich eine Uralte Kayser die aber derzeit im Keller ihr Dasein fristet und auch nach dem Umzug wohl eher Dekostück bleibt.
  6. Was ist die Top 3 deiner To-Do-Liste?
    Naja bei einem Umzug gibt es 1.000 Dinge und mehr zu erledigen. Eine Top 3 gibt es da eigentlich nicht, denn die sind alle gleich priorisiert. Aber einen Platz 1 gibt es. Immer Zeit für Mini einplanen.
  7. Und die Top 3 deiner To-Sew-Liste?
    Shorts fürs Männel, Hosen für Mini und Shirts für Mini. Ohne Rangfolge 🙂
  8. Bist du ein Stoffsammler, d.h. kaufst du weil´s gefällt oder kaufst du gezielt Stoffe für bestimmte Projekte?
    Wenn ich Stoff sehe, weiß ich meist genau was ich draus machen will… geht mir auch mit Wolle so, aber ich hab einfach  nicht die Zeit alle Projekte umzusetzen. Und so habe ich mittlerweile einen Berg an Stoffen und Wolle und Dinge die zum Upcylen hier liegen…

    liebsteraward1

    Anlässlich des Umzugs hab ich endlich mal Stoffe und Wolle in Kisten gepackt. Die Upcylclingstoffe sind hier noch gar nicht dabei.

  9. Bist du zusätzlich bei facebook, pinterest, etc. aktiv?
    Joa, facebook am meisten, was ich hier schreibe geht auch an twitter und google+ und mittlerweile eher selten nutze ich noch flickr
  10. Hast du noch andere Hobbys?
    Ich bin Hausfrau und Mutter… keine Zeit für andere Hobbies 🙂
  11. Du hast einen Tag Sonderurlaub gewonnen, was fängst du damit an?
    Den schenke ich meiner Familie. Dann gibts weder Handy noch Computer. Nur wir drei ganz viel spielen, kuscheln und einfach zusammen sein. Das kommt nämlich viiiel zu kurz.

So nun soll ich mir also noch 11 Fragen ausdenken und 11 Blogs nominieren. Hm. Ich werde wohl erst die Blogs raussuchen und dann die Fragen überlegen. Dann ergänze ich diesen Beitrag  einfach entsprechend. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen 🙂

(wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten 🙂  )

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s