29 Wochen Babyglück

Schon eine Woche um? Die Zeit fliegt einfach dahin!

Neunundzwanzig Wochen Baby sein:

Lieblingsbeschäftigung: schrill quietschen/ kreischen.
Lieblingsspiel(zeug): Papas Brille, Mamas Haare, Tambourin
Lieblingsessen: Kürbis, Kürbis, Kürbis 🙂
Das ist neu: Ich kann mich jetzt richtig gut auf die Arme aufstützen und ich habe mich am Sonntag einmal vom Bauch auf den Rücken gedreht. Naja, besser geht es wenn Mama oder Papa helfen. Außerdem kann ich mich zu Dingen hinbewegen die seitlich von mir liegen. Das ist schon fast robben.
Darauf bin ich stolz: Ich kann schon ganz toll Wasser aus der Tasse trinken. Mittlerweile bleibt das meiste im Mund.
Das mag ich gar nicht:
– Pieksen ins Bein ist echt doof (Impfen).
– Abends einen Brei essen. Trinken ist viel einfacher und man kann sooo schön dabei einschlafen.
Zum 1. Mal: Am Freitag war ich mit Mama und Papa in der Gartenschau. Dort habe ich zum ersten Mal einen Springbrunnen gesehen den ich ganz erstaunt betrachtet habe. Und am Sonntag habe ich drei weiße Rinder (und etwa eine Million Fliegen ) in Otterberg gesehen. Der Brunnen war spannender, definitiv!

29w

Neunundzwanzig Wochen Eltern sein

Neue Erkenntnisse: Ein Stillschal kann auch prima dafür verwendet werden Mamas Arm zu entlasten während das Baby im Arm schläft.
Dafür fehlt die Zeit: Babybrei kochen. Seit Tagen gibt es nur gekaufte Gläschen 😦

Schreckmoment: Mini hat sich auf Papas Arm „sitzend“ nach hinten gelehnt und das scheinbar etwas zu weit. Sie fing an zu weinen, beruhigte sich aber gleich wieder. Bei Mama ist das einen Tag später auch passiert. 
Der glücklichste Moment: Die Aussage vom Kinderarzt bei der U5 das alles in Ordnung ist und Mini sehr gut entwickelt ist. Unsere Mini ist 68cm groß und wiegt 8165g
Nächte/Schlaf: Ich bin grade am Abstillen und deshalb bekommt Mini neuerdings Abends ein Fläschchen mit Aptamil Pre HA Milch. Ich meine seither würde sie unruhiger schlafen. Letzte Nacht haben wir es ausprobiert und ein MuMi-Fläschchen gegeben und sie schlief ganz ruhig und fest. Woran das aber liegen könnte weiß ich nicht, denn das Aptamil-Fläschchen am Tag verträgt sie es scheinbar ganz gut.
Darauf freuen wir uns:
– Den noch mal verschobenen Hochzeitstag 8b 🙂 nachfeiern.
– Auf die Notartermine zum Verkauf unserer Wohnung und zum Kauf unseres künftigen Hauses. Endlich ist mehr Platz für uns alle in Sicht!
Mama freut sich auf das erste Treffen mit ein paar der Mädels vom Rückbildungskurs
Das macht Mama glücklich: Dabei sein zu dürfen wenn Mini die Welt entdeckt.
Das macht Papa glücklich: Wenn Mini sich freut und Papa anlacht wenn er nach Hause kommt.

Die Idee stammt von Svenja – und ich hab sie bei Schöne Dinge aufgegriffen.
Mehr Babyglück zum Beispiel hier bei Miss Shiva, Anny von Klaras Welt, Maladudesign, Kleiner KlabauterZauberhafte DrachenkinderChaos & Queen, Mama Raupe, Ein Leben mit dir, Kullerkind, Bunter Schmetterlingsgarten, Punkelmunkel, Junebugs Creativity und Familie Flamingo

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s