Blogparade: Bücher

BloggerForum.com hat zu einer Blogparade zum Thema Bücher aufgerufen. Da beteilige ich mich doch gern und hoffe die Blogger, denen ich das Stöckchen zuwerfe fangen es auch gerne auf.

Die Fragen:

Ein Buch das jeder gelesen haben sollte

Die unendliche Geschichte von Michael Ende. Einfach weil es Kinder dazu bringen kann ihre Stärken zu erkennen, ihre Schwächen zu überwinden  und ihre Phantasie zu leben. Erwachsene sollten es lesen um ihre Phantasie zu bewahren.

Das lese ich zur Zeit

Zur Zeit lese ich an mehreren Büchern. Welches ich dann zur Hand nehme hat viel mit der verfügbaren Lesezeit und meiner Stimmung zu tun. So warten derzeit:

Dieses Buch hat mich positiv überrascht (warum?)

Anleitung zum Unglücklichsein von Paul Watzlawick.
Ich hätte nicht erwartet, dass dieses Buch so nachhaltig wirken kann. Sicherlich ist das von Mensch zu Mensch verschieden, doch bei mir hat es funktioniert.

Die Tochter des Optimisten von Eudora Welty. 1973 bekam Welty für diesen Roman den Pulitzer-Preis. Es ist eines dieser Bücher, bei denen man bereits nach den ersten Sätzen versucht ist es zu zuklappen und für immer wegzulegen. Doch man liest weiter und am Ende hat man ein sehr interessantes Buch gelesen. Auch ohne viele Umschreibungen im Text konnte ich mir die Gegebenheit dort gut vorstellen und auch mit der jungen Frau mitfühlen. Leider ist das Buch nicht mehr erhältlich, aber die eine oder andere Bücherei hält es sicherlich noch zur Ausleihe bereit.

Dieses Buch hat mich maßlos enttäuscht (warum?)

„Dursttod über Terra“ von Ren Dhark – 1997 gekauft. Spannender Klappentext aber schrecklich Langweilig. Ich habe mich bis zur Hälfte durch gequält in der Hoffnung es würde besser werden. Doch dann habe ich aufgegeben. Den Inhalt habe ich bereits verdrängt vergessen, so dass ich nicht mal mehr sagen kann um was es geht.

Deine liebsten Autoren

Ich habe keinen Autor den ich favorisiere. Mein Bücherschrank ist bunt gemischt an Themen und Autoren.

Dieses Buch sollte verfilmt werden

Märchenmond von Wolfgang Hohlbein

Biografien finde ich…

… uninteressant.

Mein allererstes Buch war…

… Bambi als Bilderbuchgeschichte, wenn ich mich recht erinnere.

Ich reiche das Stöckchen weiter an:

meinselbermachjahr
Janavar
Märzhäsin

Advertisements

2 Kommentare zu “Blogparade: Bücher

  1. Hey, ich weiß, ich bin mit der Antwort etwas spät dran, aber ich fange das Stöckchen gerne auf! Ich denke, ich mache mir am Wochenende mal ein paar Gedanken dazu. „Die unendliche Geschichte“ ist auf jeden Fall auch ein Buch, das ich jedem ans Herz legen würde, ich fand es als Kind unglaublich faszinierend. Walter Moers mag ich auch gerne :-).

    Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s