Aus alt mach neu – ein Kissenbezug

Als ich vor einigen Jahren bei den Eltern auszog mangelte es so ziemlich an allem. Geld, Möbeln, Wäsche, Geschirr… Meine Mutter erlaubte mir damals ein paar Bettbezüge mitzunehmen. Darunter auch ein Gelber mit Blumenkränzen. Ich weiß gar nicht wie alt diese Bettwäsche ist. In Kindertagen fand ich die toll und wollte sie einfach auch dann nicht wegwerfen, als ich mit meinem Mann zusammengezogen bin. Schließlich wäre sie als Gästebettwäsche noch gut gewesen. Also kam sie in den Schrank in der sie Jahr um Jahr ihr Dasein fristete und keine Übernachtungsgäste kamen in dieser Zeit, die einen Einsatz ermöglicht hätten.

Nun hat sie zwei Umständen ein neues Leben zu verdanken. Der Erste ist, dass ich ein Kissen habe für welches es keine Bezüge zu kaufen gibt, weil es einfach keine Standardmaße hat. Bislang war das Kissen mehr zu Dekozwecken da, doch seit das Babybäuchlein wächst und ich deswegen einfach nicht mehr so gut liege brauche ich es als zusätzliches Kuschelkissen. Weil so ein Kissen aber ewig braucht bis es trocken ist, musste nun endlich ein Bezug dafür her.

Der andere Umstand ist der, dass wir langsam anfangen die Schränke nach unnötigen Dingen zu durchforsten um Platz für die Sachen unseres Nachwuchses zu schaffen. Dabei sind uns schon diverse Kleidungsstücke in die Hände gefallen, die wir einfach noch nicht hergeben wollen, weil sie soweit in Ordnung sind, sie aber einfach auch nicht mehr tragen wollen oder können. Diese Sachen sind nun in meinen DIY-Schrank gewandert und werden so nach und nach zu anderen schönen und nützlichen Stücken umfunktioniert.

So auch dieser Bezug, dank dem ich nun endlich wieder gut schlafen kann.

Ich habe eine Weile überlegt. Reißverschluss, Knöpfe mit Knopflöchern oder Druckknöpfe? Bei diesem Bezug habe ich mich für die Druckknöpfe entschieden, da das Kissen am Abend schon zum Einsatz kommen sollte und ich noch nie einen Reißverschluss eingenäht oder Knopflöcher gemacht habe. 🙂

Für die beiden kleineren 40×40 Kuschelkissen die wir noch haben werde ich auch noch Bezüge aus dem Stoff nähen, und mit da dann wohl mal an Reißverschlüssen versuchen.

Erfreulich ist, dass es bei diesem, zugegeben einfachen Projekt, gar keine Probleme gab, das motiviert doch mal wieder nach den vielen Tiefschlägen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s