Auf Schusters Rappen – Autofasten 2013 – Tage 13-15

Ich hoffe ihr hattet ein erholsames Wochenende.

Wie letzte Woche schon gesagt, wird am Wochenende nichts weiter am PC gemacht, darum heute ein 3-Tages-Bericht. Keine Sorge, er wird nicht zu lange werden. 🙂

Mittlerweile bin ich ja „Stadtbus-Fahr-Profi“ 🙂 Denn am Freitag war ich gleich 3 mal unterwegs. Erst um für meine Mutter etwas in der Innenstadt zu besorgen. Bei dieser Gelegenheit habe ich dann auch mal den Stoffmarkt besucht und muss sagen: Gott sei dank hatte ich nur 15 Euro mit, ich wäre sonst arm geworden. Was gab es da für tolle Stoffe, Perlchen, Knöpfe, Applikationen, Bordüren…. aaaah, Leute, ich kann euch nicht sagen in wie viele Stoffe ich mich spontan verliebt habe. Jetzt direkt brauchen tu ich aber nur wenig Stoff und weil ich ja meinen DIY-Schrank mal bissel abspecken lassen möchte, wollte ich nichts auf Vorrat holen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich im Herbst noch mal richtig zuschlage oder bei einem der Händler was bestellen werde. Denn da gab es einen gaaaanz tollen Stoff im Paris-Design (also mit Motiven aus Paris) den ich mir richtig gut für unsere Sofakissen vorstellen kann. Hach ja. 🙂

Mit dieser kleinen, aber gezielt ausgesuchten Beute bin ich also nach Hause, wieder mit dem Bus.

Was daraus wird könnt ihr beim Ladebalken in der Seitenleiste „Umschlag gehäkelt genäht (9/2013)“ im Auge behalten.

Weil das Busfahren ja so viel angenehmer ist als das Laufen wenn man sich nicht so wohl fühlt, bin ich dann auch am Nachmittag mit dem Bus zu meiner Mutter um das Besorgte abzugeben und auch wieder mit dem Bus zurück. Hierbei stellte sich heraus, dass Busfahren nicht ausschließlich angenehm ist, sondern auch umständlich sein kann. Es gibt zum Beispiel keine direkte Busverbindung zu meinen Eltern also muss ich erst in die Stadtmitte um dort umzusteigen. Die Strecke bin ich mit dem Auto in weniger als 5 Minuten gefahren. Mit dem Bus, sind es über 20 Minuten. Also nix mit… mal schnell.

Tja und weil wir am Abend Hunger auf Pizza hatten, stand ich dann zum dritten Mal für diesen Tag an der Bushaltestelle um mit dem Bus in die Nähe unserer Stammpizzeria, dem „LaMamma“ in der Parkstraße zu fahren. Den Heimweg traten wir dann zu Fuß an.

Samstag stand der Wocheneinkauf auf dem Programm. Da wir mehrere schwere Sachen brauchten, blieb hier nur das Auto. Darum für Tag 14 ein gelbes Blatt. Den Rest des Tages habe ich wieder auf der Couch verbracht. Ach, es will mir einfach nicht dauerhaft gut gehn.

Sonntag haben wir nur einen kleinen Spaziergang gemacht, damit ich mal an die Luft komme.

Mit dem Sonntag war auch Halbzeit beim Autofasten und ich freue mich, dass ich trotz der Autofahrten eine grüne Zahl auf meinem Konto habe.

 

 

CO²-Kontostand privat: -3553,2 g*) (Tag 13: -1446,4 g – Tag 14: 499,2 – Tag 15: -250 g)
CO²-Kontostand beruflich: 729,6 g *)
CO²-Kontostand gesamt: -2803,6 g *)

*) Eine grüne, negative Zahl bedeutet in diesem Fall ein Guthaben auf dem CO²-Konto. Eine rote, positive Zahl, bedeutet also das Gegenteil ;-)

Advertisements

12 Kommentare zu “Auf Schusters Rappen – Autofasten 2013 – Tage 13-15

  1. bei mir liegt inzwischen wieder dicke schnee auf eis, bei dauerfrost und steifem wind. mein rad ist im keller – und ich zuhause und im netz 😦
    wieviel miese in der CO2-bilanz macht eigentlich ein tag lang surfen?

    • Ja hier ist es auch seit heute grau in grau und ziemlich kalt. Schneeflocken sind zwar auch unterwegs, aber liegen bleibt noch nichts. Ich schätze mal, morgen früh wird das anders aussehn. Was 1 Tag surfen angeht, denk ich mal kommt nicht viel zusammen. Ich wollte ja auch an diversen Stellen sparen, bin aber z. B. bei unserem TV auf 1,4kg CO² in 24 Stunden gekommen. Kannst ja mal grob nachrechnen. 🙂 1KWh Strom = 0,6kg CO²

  2. Die Idee mit dem Autofasten finde ich echt super… Ich faste dieses Jahr Konsum. Aber für die Zeit nach Ostern denke ich drüber nach, das auch mal einen Monat lang zu machen…

    • Konsumverzicht? Auch eine sehr gute Idee. Sehr löblich aufs Auto verzichten zu wollen. Nach Ostern ist das Wetter auch sicherlich besser und die ganze Sache einfacher. 🙂 Wie kommst Du dann voran? Bus, Zug, Fahrrad?

      • Der öffentliche Nahverkehr kommt für mich nicht in Frage, ein Zug oder Bus fährt nur einmal in der Stunde, wenn man keine Gleitzeit hat verschwendet man damit sehr viel Zeit. Ich steige dann auf das Rad um.
        Und Konsumverzicht ist super, echt Wahnsinn wieviel mehr Geld momentan auf meinem Konto ist. Wobei Essen und Trinken auch außer Haus erlaubt ist, ebenso Wolle, da ich davon ja teilweise Sachen weiterverkaufe.

      • Na, dann hoffe ich mal, dass Du nicht ganz so weit hast, wenn Du das mit dem Rad fahren willst. Also hier in der Innenstadt schließe ich das mit dem Rad einfach aus, da lauf ich lieber. Tja also bei mir wären die DIY-Sachen die Einzigen bei denen ich Verzicht üben könnte, denn bei allen anderen Sachen gebe ich eh nicht so viel aus.

  3. Achso wo lässt du denn deinen Co2 Verbracuh bzw. Ersparnis ausrechnen? Hast du da einen brauchbaren Rechner im Netz gefunden?
    Hbae nur Rechner gefunden, die sich mit dem Jahresgesamtco2 aufkommen befassen.

    • Ja,da hab ich was gefunden, guck mal da. http://klimaohnegrenzen.de/kompensieren
      Ich hab halt in den Fahrzeugpapieren geschaut was mein Auto an CO² produziert oder eben bei den Geräten aufs Typenschild oder in die Bedienungsanleitung. Zusammen mit deren Angaben geht das dann doch ganz gut. Alternativ müsste Dein Stromversorger das auch irgendwo auf seiner Homepage stehen haben, wie viel CO² pro KWh freigesetzt wird. Zum Ausrechnen der KWh brauchst Du noch diese Formel. Ist recht einfach Watt x Zeit = Stromverbrauch in Wattstunden / 1000 = KWh Oder noch einfacher Watt / 1000 = Kilowatt x Zeit = KWh. 🙂 Das war die aktuelle Mathestunde und das vor 8 Uhr morgens. Hätt ich mir während meiner Schulzeit auch nicht träumen lassen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s