made in Lautern – Spielpulli = Puppenpulli 4/2013

Der klare Nachteil beim Kinderpullis stricken, den ich habe ist, dass ich keine Kinder zum Maßnehmen um mich habe.

Schon als ich bei der Maschenzunahme für die Ärmel angekommen war, sagte mein Bauchgefühl, „das wird zu klein“. Hätt ich doch mal auf den Bauch gehört. Leider ist das wieder eine Anleitung aus einem Heft gewesen, das weder eine Maschenprobe zur empfohlenen Wolle angibt, noch einen Schnitt des fertigen Pullis. Lediglich der Hinweis auf eine 3,5er Nadel ließ mich vermuten, dass ich eben eine Wolle in dieser Stärke auch verwenden soll. Weit gefehlt.

Tja und nun ist aus dem geplanten Spielpulli ein Prototyp geworden. Ich weiß jetzt wie es geht und an welchen Stellen es etwas knifflig werden könnte und eins meiner Püppis hat jetzt einen eigenen Spielpulli. Naja, die Ärmel sind etwas lang, aber da kann man ja reinwachsen.  😉

 

 

Nun werde ich also meine Bekannte bitten ihr Kind zu vermessen 🙂 damit ich das nächste Pulloverchen entsprechend anpassen kann.

Aber mal ehrlich, ist der nicht schön. Schlicht und simpel zu stricken, aber total praktisch (sofern ich das nach dem Anziehen vom Püppi überhaupt behaupten kann). Hinten nur 1 ganz flaches Knöpfchen, damit man auch während dem Spielen einfach damit einschlummern kann. Ich find ihn toll. 🙂

Den Anfang verpasst? Hier könnt ihr noch mal lesen, warum ich den Pulli überhaupt stricken will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s