Es tut mir leid! Werbung im Blog

Dem Einen oder Anderen ist sicherlich die Werbung unter meinen Beiträgen aufgefallen, die neuerdings angezeigt wird. Auch wenn mich das ärgert, ändern kann ich das erst mal nicht. Leider. Denn diese Werbung wird von WordPress geschaltet. So habe ich also auch keinen Einfluss darauf was dort zu sehen ist. Was mich noch mehr ärgert. Meine Leser die mich über meine Homepage besuchen kennen schon mein Amazon-Widget, in welchem ich ausgewählte Artikel empfehle und über diese Werbung kann ich auch frei entscheiden.

Nicht so hier bei WordPress. Natürlich verstehe ich, das auch WordPress Kosten hat, die es gilt irgendwie wieder auszugleichen, so versuche ich das ja mit meinen Empfehlungen auch, dennoch suche ich nach einer Möglichkeit, die nicht 30 US-Dollar im Jahr kostet. Das wäre nämlich der Preis für einen werbefreien Blog. Da bin ich sicher, das geht günstiger. Bis ich eine entsprechende Lösung dafür gefunden habe, kann ich nur sagen.

Es tut mir leid. Ich hoffe ihr überseht die Werbung einfach oder es ist vielleicht sogar was nützliches für euch dabei. 🙂

Falls jemand einen Tipp für mich hat… vielleicht wie das mit der Werbung ist, wenn man WordPress mit eigener Domain nutzt und selbst hostet… nur raus damit. 🙂

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Es tut mir leid! Werbung im Blog

  1. Ich habe das mit der Werbung nur gemerkt, als ich zufaällig einen Beitrag von mir in der Google-Vorschau damit sah. Aber wer sonst heute noch ohne einen passenden Ad-Blocker für seinen Browser im Internet unterwegs ist, verdient die hampelnden Blicker 😉

    • An sich würde mich das auch nicht großartig stören. Es ist allerdings wie gesagt so, dass ich keinen Einfluss darauf nehmen kann, was gezeigt wird. Und ich möchte meinen Blog nicht gern als Ü16 oder Ü18 einstufen müssen, weil da Werbung läuft die ich nicht beeinflussen kann. Werbung ist ohnehin da schon ein heikles Thema, will man als jugendfrei durch gehn.

      • Ich verstehe Deine Sorgen nur zu gut, denn ich bin selbst vor kurzem aus der eigenverantwortlichen und selbständigen Bloggerei hierher zu WP gekommen (mir machte die pausenlose Verteidung gegen Hacking „da draussen“ zu schaffen). Umsonst ist der nur Tod – und der kostet das Leben.
        Da ich nicht noch weiß, wie mir das hier gefällt, bleibe ich zunächst auf der „kostenlosen“ Schiene. Alles andere findet sich später.
        Mein Ad-Blocker hat übrigens eine Pause-Funktion. Wenn es mich interessiert, schalte ich die kurz ab – bisher habe ich nichts Anrühriges bei der WP-Werbung gesehen; es ist nur eine, direkt unter dem Text eines einzelnen Artikels.
        Ich bleibe wachsam.

      • Ach ich bin ja mit WP zufrieden, aber 30$ find ich halt heftig. Wegen der möglichen Angriffe durch Hacker bin ich eben auch hier, soll sich hier der Webmensch mit rumärgern 🙂
        Anrühriges ist da nicht dabei gewesen stimmt schon. Gestern aber, beispielsweise waren da dauernd was als Download angeboten. Da wird es halt schwierig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s