Projekt 52 – 6 Verschlungen

Bei diesem Thema habe ich überlegt was für mich „verschlungen“ bedeutet. Die Bücher die ich in einer Nacht gelesen habe obwohl ich sonst eher eine „Langsamleserin“ bin? Oder die Pizza die ich neulich zum ersten Mal komplett selbst macht habe? (Also keine Tiefkühlpizza und auch keine fertige Backmischung.) Aber wir hatten die Pizza schon „verschlungen“ bevor mir der Gedanke kam das Meisterwerk bildlich festzuhalten.

Bleiben nur die beiden Mützen die ich innerhalb von 2 Wochen gestrickt habe. Die Schwarz-rot-weiße Mütze ist ein Geschenk für meine Schwiegermutter gewesen. Sie hatte sich zum Geburtstag eine Fanmütze vom 1. FC Kaiserslautern gewünscht. Doch die gewünschte Mütze stammte aus einer früheren Winterkollektion, also habe ich kurzerhand eine selbst gestrickt. Die ist zwar jetzt anders als die, die sie gern gehabt hätte, aber sie hat sich sehr darüber gefreut.

12-06-verschlungen

Die blaue Mütze in der Mitte ist übrigens der Prototyp. Ich hatte von meinem Schal noch Wolle übrig und habe mir eine „Testmütze“ gestrickt, die so gut geworden ist, dass ich sie tatsächlich auch in der Öffentlichkeit trage. 🙂

Anleitung für die Schwarz-weiß-rote Mütze:

Material:
Wolle: Lang Yarn Touring Superwash 75% Schurwolle, 25% Polyamid/Nylon
Menge: je 2 x 50gr.  je Farbe
Nadeln: Stärke 4-5

Ich fand die Wolle etwas dünn, also habe ich immer 2 Knäuel gleichzeitig verwendet (Faden also doppelt). Für meine Mütze habe ich eine Rundnadel der Sträke 5 verwendet.

96 Maschen anschlagen und auf eine Rundnadel oder auf ein Nadelspiel verteilen.
(Ich habe 97 Maschen angeschlagen und die erste und letzte zusammen gestrickt)
Ab der ersten Runde immer im Wechsel 2 Maschen rechts, 2 Maschen links.
Nach 7 cm 1 Reihe linke Maschen. (Das gibt dann der Umschlag. 5 oder 10 cm auch möglich)
Danach weiter im Muster 2 Rechts, 2 Links (so wie vorher)
Ich habe die Mütze mit einer Gesamtlänge von 28cm gestrickt (einfach ab und zu aufsetzen und mal probieren wie es angenehm ist.)
Die Roten und Weißen „Balken“ sind je 3 cm. breit (je 8 Runden).
Nach ca. 28cm alle Linken Maschen zusammen stricken.
In der folgenden Runde alle Rechten Maschen zusammen stricken.
Alle Maschen auf den Faden fädeln und so eng es geht zusammen ziehen. Mit einer Wollnadel den Faden dann auf die Innenseite der Mütze ziehen und gut vernähen.

Fertig!

Meine Tipp für Faule wie mich 🙂
Ich habe die Schwarze und Rote Wolle nicht abgeschnitten beim Farbwechsel, sondern mit hochgezogen und am Schluss mit den Anfängen die lockeren Fäden beim Vernähen einfach mit fest gemacht. So gab es nicht so viel zu vernähen.
Außerdem stricke ich am Anfang immer den Restfaden vom Maschenanschlagen ein gutes Stück mit. So muss man nicht so viel vom Faden vernähen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Projekt 52 – 6 Verschlungen

  1. Pingback: Made in Lautern – 01/2012 – Rückblick und Ausbllick | fotodesignlumini

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s